Wer regiert Deutschland?

EZB Zocker-Sozialismus ProtestDie EZB unter Führung von Mario Draghi schafft die Grundlage für eine zunehmende Inflation innerhalb der Eurozone und fördert den Zocker-Sozialismus. Unter EZB Zocker-Sozialismus verstehen wir ein Wertesystem, welches sich nachhaltig für die Wahrung von Bankinteressen und institutionellen Anlegern einsetzt und sich zeitgleich gegen die finanzielle Sicherheit der Bevölkerung ausspricht. Am Mittwoch gab Mario Draghi bekannt, dass Staatsanleihen der Euro-Länder nun in unbegrenzter Höhe von der EZB angekauft werden.
Natürlich ist der Ankauf dieser Anleihen an rigorose Forderungen gebunden, welche massive Sparmaßnahmen voraussetzen. Diese Sparmaßnahmen richten sich wie immEZB Zocker-Sozialismus Plakat Spaniener an jene, deren Geldbeutel von Hause aus nicht prall gefüllt ist und führt im weiteren zu massiven Stellenabbau und einer Destabilisierung der inländischen Wirtschaft.
Als autonomes EU-Organ ist die EZB eine supranationale Institution mit eigener Rechtspersönlichkeit. Ihr Aufgaben wurden im Vertrag von Maastricht 1992 und Vertrag von Lissabon 2007 festgelegt. Zu ihren Aufgaben gehören nicht, die Konsolidierung von Bankengewinnen und nicht wirtschaftliche Destabilisierung.
Die EZB ist nun nicht mehr nur Bank, sondern auch Diktator von Regierungen. Das Wahlrecht der Bürger wird ad absurdum geführt und von demokratischen Verhältnissen kann keine Rede mehr sein! Massive Proteste der spanischen Bevölkerung begleiteten den Besuch der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel in Spanien.

Heute wurden an den meisten Börsen dieser Welt Jahreshöchststände verzeichnet. Besonders Bankentitel profitierten von der Ankündigung der Anleihenkäufe der EZB. Alle Risikopapiere aus Staatsanleihen, welche bei den Banken lagern, lassen sich nun zu Top Konditionen an die EZB verkaufen. Erste kritische Stimmen sprechen von der Möglichkeit einer „riesigen Euroblase“.

EZB Zocker-Sozialismus Börse
EZB Zocker-Sozialismus Banktitel

In Deutschland sprechen sich 54 Prozent der Bevölkerung gegen den Rettungsschirm ESM und den Fiskalpakt aus. Am Mittwoch nächster Woche entscheidet das Bundesverfassungsgericht über die Bundestagsbeschlüsse zum dauerhaften ESM-Rettungsschirm. Hintergrund der Sitzung des Bundesverfassungsgerichtes ist die größte Verfassungsbeschwerde in Deutschland, zu welcher sich 37.000 Menschen genötigt sahen.

Da sich eine „Europäische Union“ und ihr Machtapparat so krass gegen die Bevölkerungsinteressen richtet, stellt sich eigentlich nur eine Frage!

Freitag, 07 September 2012 21:10
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Template by JoomlaShine