Offshore Windparks | Kostenfalle oder Abzocke?

Offshore Windparks: Die Kosten von 2 Mrd. soll nun der Verbraucher zahlen!

Offshore Windparks | top-solar-info

Am Freitag möchte die Bundesregierung ein neues Gesetz verabschieden, das den weiteren Ausbau von Offshore-Windparks vorantreiben soll. Der Hacken bei der Geschichte ist, dass dieses zu einer weiteren Belastung der Stromkunden führen wird.
Die Planlosigkeit des Bundeswirtschaftsministeriums führte bereits dazu, dass einige der neu entstandenen Offshore-Windparks nicht ans Stromnetz angeschlossen werden konnten.

Die damit verbunden Kosten werden schon heute an die Stromkunden weitergegeben. Die mit der Anbindung beauftragte Firma Tennet ist stellenweise nicht Lage, dies innerhalb der vorgegebenen Frist von 30 Monaten zu realisieren. Momentan rechnet man bei Tennet damit, dass sieben schon existierende Offshore-Windparks mit einer Verzögerung von 1-2 Jahren ans Netz gebracht werden können.
Nun kann sich gut vorstellen, dass neue hinzukommende Offshore-Windparks die Situation nicht gerade entschärfen werden. Schon heute plant man diesbezüglich im Wirtschaftsministerium, die Stromkunden bis zum Jahr 2015 mit über 2 Mrd. Euro zu belasten. Im Visier der Bundesregierung ist nicht etwa die Industrie, welche zuletzt stark entlastet wurde, sondern einzig und allein der private Stromkunde. Wie man Wirtschaftsministerium seit längeren weiß, hat Tennet ein Kapitalproblem, ein Zulieferproblem, ein Maschinen- und Anlagenproblem und ein Problem mit fehlenden politischen Rahmenbedingungen.

Offshore Windparks | top-solar-info

Windparkbetreiber werden also in Zukunft auch dann Geld verdienen, wenn ihre Offshore-Windparks gar keinen Strom liefern. Die jährliche Haftungssumme der Firma Tennet soll laut des neuen Gesetzentwurfes, auf ein Maximum von 110 Millionen Euro begrenzt werden. Auf die privaten Stromkunden könnten jährlich, bis zu 750 Millionen zusätzliche Belastungen hinzukommen. Von dem Versprechen, das „Strom bezahlbar bleibt“ können man sich wohlbald verabschieden!

Mittwoch, 28 November 2012 21:57
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten